Über Mich und Werdegang

Ich lebe seit Kindheit zwischen der materiellen und der geistigen, magischen Welt. Deshalb biete ich Therapieformen an, die einenteils zur bodenständigen, materiellen Welt gehören und anderseits zur spirituellen, magischen Welt, die genauso real ist. Sie existiert neben dem nüchternen Materiellen, durchdringt, verzaubert und bereichert es.

Ich kann mir mein Leben weder ohne das eine noch ohne das andere vorstellen. Um in die geistige Welt einzutauchen brauche ich den Boden im Materiellen (Erdung) und um im Materiellen leben zu können den Kontakt zum Geistigen.

Lange Zeit fühlte ich mich zerrissen, aber seit ich das begriffen habe, geht es mir sehr gut. So bin ich seit vielen Jahren auf einem Walpurgisnacht 2011Weg zu mir, meiner Kraft, Zentrierung, Authenzität, Lebendigkeit und Spiritualität.

Im Laufe der Jahre habe ich vieles ausprobiert, gelernt und kam so in Kontakt mit der reichianischen Körperarbeit (SKAN), die ich an mir selbst als so heilend erlebte, dass ich mich zur Körpertherapeutin ausbilden liess.

Dann lernte ich die Pränatale Therapie bei Franz Renggli kennen, auch ein wichtiger Schritt zu meiner eigenen Heilung. Viele unserer Traumas gehen in diese sehr frühe Zeit zurück. Deshalb biete ich sie heute auch in meiner Praxis an.

Seit dem 23 Lebensjahr, als ich zum ersten mal mit Schamanen in Ecuador’s Regenwald in Kontakt kam, faszinierte mich der Schamanismus. Jahre später wurde es mir dann möglich, weitere Erfahrungen zu machen. Heute biete ich schamanische Rituale und Reisen in meiner Praxis an. Eine Arbeit auf den energetischen Ebenen unseres Seins.

Das Wissen um die sexuelle Energie als grösste Energiequelle des Menschen und dass sie oft durch alte Verletzungen nicht befriedigend gelebt werden kann, liessen mich weitersuchen. Im IBP bildete ich mich zur Sexualtherapeutin und Sexualberaterin aus.

In meiner Arbeit in der Praxis lasse ich alles einfliessen, was ich irgendwann gelernt habe. Das macht meine Arbeit  vielfältig, effektiv und spart oft enorm viel Zeit.

Sprachen: Deutsch, Englisch, wenig Französisch

Ausbildungen und Therapie-Erfahrungen:

  • Ausbildung in Rückführungen nach Chris Griscom bei Stasia Hutter
  • Geistiges Heilen, Reiki, Aura Healing, Meditation, Yoga
  • Bioenergetik, Gestalt- und Körperarbeit: bei Urs Elias Lehmann
  • Quantenpsychologie 1a, 1b und II: bei Steven Wolinsky
  • Ausbildung in Medialität: bei Manuel Schoch
  • Weiterbildungen bei Manuel Schoch: Trauer, der Sterbeprozess,
  • die Kunst der Beziehung
  • Ausbildung in Reichianischer Körperarbeit (SKAN),  bei Loil Neidhöfer, Gerold Leible, Corona Rickert
  • Pacher Kommunikationstraining: bei Dieter Gehrig und Walter Pacher
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg: bei Verena Jegher
  • Diverse Tantra Seminare
  • Geburtsworkshop bei Franz Renggli
  • Baby Seminar: bei Franz Renggli
  • Weiterbildung in pränataler Therapie bei Franz Renggli
    Weiterbildung: Arbeit mit dem verlorenen Zwilling, bei
    Franz Renggli und  Barbara Schlochow
  • MannFrau-Symphonie von Robert und Surabhi Fischer, Teil 1 und 2
    (Reifestufen zur erfüllten, sexuellen Liebe (Basis: Sexual Grounding Therapie)
  • IBP Weiterbildung: Aufbauseminar in Sexualtherapie + Sexualberatung
    (S + S) bei Robert und Notburga Fischer
  • IBP Weiterbildung: Vertiefungsseminar in Sexualtherapie + Sexualberatung
    (S + S) bei Robert und Notburga Fischer
  • Visionssuche in der Wüste Südmarokkos als Assistentin von Christine Dettli
  • Russisches Heilwissen nach Grigori Grabovoi, Basis Seminar: Alexander Teetz
  • Die Schwelle ins Leben, Barbara Schlochow
  • Bruce Lipton, Der Honeymoon Effekt (wie wir unsere Partnerschaften heilen können)
  • Trance Dance mit Veit Lindau (Visionen finden)
  • Halten von 2 Workshops in Körperarbeit am PsyKo 2014 und 2015 (Kongress der Psychologie Studenten Schweiz) gemeinsam mit Thomas Müller

Survival Kurse
– Scout I,  bei Jürgen Gerzabek, Friaul, http://survival.at/
– Grundkurs Survival, bei Markus Vogler, http://natur-leben.ch/
– Der Weg des Scout, bei Jürgen Gerzabek, Friaul
– Naturmentoring (Coyote Teaching),  bei Jürgen Gerzabek, Friaul

1. Schamanisch-spiritueller Weg

– 1973: Reise an den Rio Napo von Ecuador, Besuch von indigenen Stämmen und erste
Kontakte mit Schamanen. Die Reise führte von Ecuador zu den Galapagos Inseln, durch
Peru von Lima bis Cuzco, Machu Pichu, Titicacasee, Bolivien etc. Von da an grosses
Interesse an Schamanismus und indigenen Völkern.
– 1995: Besuche und Heilbehandlungen bei einer laddakhischen Schamanin (Lamu)
in Leh, Laddakh (Nordindien, Himalaya)
– 1999: Fünftägiges Seminar mit dem amerikanischen Schamanen Emaho
– 2005: Ritualwochenenden mit dem kolumbianischen Schamanen Kajuyali Tsamani
– 2007-2009: Drei Jahre wöchentliche Ausbildung in schamanischen, medialen und
heilerischen Methoden und Fähigkeiten, mit Rolf W. Stadelman
– 2007: Dunkeltherapie beim Therapeuten und Ethnologen Holger Kalweit.
Elf Tage und Nächte in Dunkelheit (spirituelle Innenschau und tiefe Erfahrungen)
– 2008 Wochenend Seminare, bei Carlo Zumstein
– 2008 Ritualwochenende mit dem columbianischen Schamanen Kajuyali
Tsamani, Ritualwochenende mit einem Huicholes Schamanen
– 2009 Teilnahme an schamanischer Frauengruppe bei Christina Mahler
(englischer Bienenschamanismus) und schamanischer Frauen-Selbsterfahrungsgruppe.
– Erhalt der neun Einweihungen der Munay-Ki Riten der Inkas, von Uta Wittig
(drei Wochendenden), (Inka-Schamanismus)
– Schamanisches Tuwa-Heilritual mit dem Schamanen Nikolay Oorzhak und
Wochenend Seminar: Tuwa Schamanismus als Weg zur persönlichen Heilung.
– 2010 Fünf Tage TAOB Intensiv mit Carlo Zumstein
– 2012 Visionssuche in der Wüste von Südmarokko (als Assistentin) mit Christine Dettli
– 2012 bis heute viele Wochenend Seminare bei diversen indigenen Schamanen

Spirituelle Erfahrungen auf fünf Indienreisen und weitere (1995 bis 2006)

  • 1995 Reise nach Laddakh, Trecking und Besuche der vielen Klöster mit Teilnahme an buddhistischen Ritualen.
  • Besuche mit Darshan von Amma in Amritapuri (Indien) und in Winterthur, Sai Baba in Puttaparthi, Satsang bei Ramesh Balsekar in Bombay, Meditieren im Osho Ashram in Puna, Satsang bei Shanty Mayi in Rishikesh, Satsang bei Neeru in Goa, Aufenthalt bei Advaita Meister in Tamil Nadu und Kerala
  • Zehntägiger Retreat bei Sogyal Rinpoche  (in D)
  • Eine Woche Schweigeretreat bei Samarpan in Stiersbach
  • Zwei Wochen intensiv Retreat bei Andrew Cohen in Südfrankreich
  • Zwei Monate Retreat mit täglich 8 Std. Kundalini Yoga und Meditation, in Rishikesh, Nord-Indien bei einem alten Kundalini-Yoga Meister.
  • Meditieren

Comments are closed.